Skip to content

Der Great Reset und das Ende der klassischen Geopolitik

Übersetzung aus multipolaristen.de


Liebe Freunde,

in den letzten Jahren, genauer gesagt ab Februar/März 2020, begann ich mich zu fragen, ob wir nicht zu schnell zu der Feststellung kommen, dass der „unipolare Moment“ der Vergangenheit angehört und der Siegeszug der Multipolarität im Gange ist.

Der erste Alarmruf, der mich aufhorchen ließ, war die Covid-19-Pandemie. Die Tatsache, dass alle Länder absolut einheitlich reagierten und das von der WHO diktierte obligatorische Narrativ übernahmen, ist der Beweis für einen allgemeinen Gehorsam. Das eigentliche Ziel dieser Operation ist die Entvölkerung. Gleichzeitig hat die kontrollierte Zerstörung der Weltwirtschaft durch Lockdowns den größten Vermögenstransfer von der Mittelschicht zur Weltoligarchie bewirkt.

Die alternativen Medien berichteten nur über fünf Fälle, in denen sich hochrangige Würdenträger der gefälschten Pandemie widersetzten: vier afrikanische Führer und der Präsident von Haiti. Und alle fünf starben plötzlich und unerwartet. Hier sind diese Fälle:

– Pierre Nkurunziza, Präsident der Republik Burundi, 8. Juni 2020, Herzinfarkt; – Ambrose Mandvulo Dlamini, Premierminister von Eswatini (Swasiland), 13. Dezember 2020, Diabetes, Covid-19; – Hamed Bakayoko, Premierminister der Elfenbeinküste, 11. März 2021, Krebs; – John Magufuli, Präsident von Tansania, 17. März 2021, Herzversagen; – Jovenel Moïse, Präsident von Haiti, ermordet am 7. Juli 2021 durch eine Gruppe von Söldnern.

Die Führer aller anderen Länder waren etwas vernünftiger als die fünf oben genannten. Sie zogen es vor, ihr Leben im Austausch gegen das Abschlachten ihrer eigenen Völker zu retten. Und die WHO hat ihre volle Entscheidungsfähigkeit unter Beweis gestellt und sich als Instrument der Weltregierung erwiesen.

Im Sommer 2020 veröffentlichte der Präsident des WEF, Klaus Schwab, das Buch „Covid-19: The Great Reset“. Dieses Buch liefert den Schlüssel zum Verständnis der Rolle des historischen Beschleunigers, die die Covid-19-PLandemie spielt, die die Aufgabe hat, die Errichtung der Neuen Weltordnung zu beschleunigen.

Der zweite wichtige Faktor, der sich in den letzten Jahren auf globaler Ebene ausgebreitet hat, ist die 5G-Technologie. Wir haben es hier mit einer weiteren Massenvernichtungswaffe zu tun, aber auch mit einer totalen Kontrolle, einschließlich einer vollständigen mentalen und Verhaltenskontrolle. Und wieder sind alle Länder gleichermaßen auf das gleiche Weltprojekt ausgerichtet. Dystopien präsentieren sich heute als selbsterfüllende Prophezeiungen oder vorausschauende Programmierungen.

Der dritte Faktor, der die gemeinsame Agenda aller Länder bestimmt, ist die Durchsetzung des Modells der bargeldlosen Gesellschaft. Das Digitale Zentralbankgeld (CBDC – Central Bank Digital Currency) wird bald überall eingeführt werden. Das Ende der menschlichen Freiheit ist also unsere gemeinsame, sehr nahe Zukunft.

Der vierte Faktor ist die Einführung von elektronischen Dokumenten. All dies wird zunächst auf speziellen Anwendungen auf Mobiltelefonen und in naher Zukunft auf Chips, die in den menschlichen Körper implantiert werden, installiert werden.

Der fünfte Faktor: Smart Cities, Smart Things, Smart Bodies. Die Technik ist zur Besessenheit der ganzen Welt geworden. So sind wir heute die hilflosen Zeugen der totalen Digitalisierung der Welt. Das Ende der Privatsphäre und die Errichtung eines weltweiten digitalen GULAGs sind in vollem Gange.

Der sechste Faktor, der durch die UNO auferlegt wurde, ist der Mythos des Klimawandels oder der Betrug der „globalen Erwärmung“. Dies ist ein weiteres gemeinsames Element, das die Welt nach der gleichen Matrix umgestaltet.

Heute erscheinen Begriffe wie „Augmented Man“ und „Augmented Reality“ nicht mehr als etwas Alptraumhaftes. Auch hier verschwinden alle konzeptionellen Unterschiede, und die Länder konkurrieren nur noch um die schnellstmögliche Einbeziehung in die „neue Normalität“.

Und da alle Länder der Welt dieselbe gemeinsame Agenda umsetzen, habe ich die neue internationale Realität als DAS ENDE DER KLASSISCHEN GEOPOLITIK bezeichnet. Mit anderen Worten, es ist offensichtlich, dass es nur noch ein weltweites Machtzentrum gibt, das allen Ländern ein einziges Zukunftsmodell aufzwingt.

Jenseits der horizontalen Konflikte zwischen verschiedenen Ländern ist eine einzige vertikale Macht deutlich sichtbar. Es scheint, dass diese Konflikte von den Handwerkern der Neuen Weltordnung tatsächlich stimuliert [und simuliert – Anm. der Redaktion] werden, um die Illusion fundamentaler Widersprüche zu erzeugen.

Die Phänomene, die die ganze Welt umspannen, haben zwei komplementäre Namen: TECHNOKRATIE und TRANSHUMANISMUS. Es ist eine Welt der luziferischen Diktatur, die das Ende des Menschen als göttliche Schöpfung anstrebt. Die Agenda der globalistischen Krake lässt sich auf zwei Prioritäten reduzieren: DEPOPULATION und KONTROLLE.

Und der allgemeine, überall auferlegte Plan, der mit enormer Geschwindigkeit umgesetzt wird, hat einen wohlbekannten Namen: UN AGENDA 21 oder AGENDA 2030 für NACHHALTIGE ENTWICKLUNG. Und da es EINE GEMEINSAME AGENDA für alle Länder der Welt gibt, bleibt die Multipolarität im Moment nur eine wünschenswerte Perspektive.


Poza de profil

Iurie Roșca

Iurie Roșca (Youry Roshka) ist ein unabhängiger Journalist aus der Republik Moldau, ein antikommunistischer Dissident, ehemaliger Abgeordneter und stellvertretender Ministerpräsident, Redakteur, Übersetzer und Organisator der internationalen antiglobalistischen Denkfabrik Chișinău-Forum.