Skip to content
Chișinău Forum 2023 poster

Grenzenloser Krieg. Ein ganzheitlicher Ansatz zum Great Reset


von Iurie Roșca
|

Liebe Freunde, im vergangenen Jahr hat die internationale Mannschaft des Chișinău-Forums – das viele Intellektuelle, Autoren, Wissenschaftler, Experten und Journalisten aus verschiedenen Ländern zusammenbringt, die sich stark im Kampf gegen die weltweite Tyrannei einer bösartigen globalistischen Elite engagieren – hervorragende Arbeit geleistet. Unsere Hauptveranstaltung, die vom 9. bis 10. September stattfand, war das Chișinău Forum 2023 mit dem Titel „Die UN-Agenda 21 und der Great Reset. Der Fall vom Liberalismus zu Technokratie und Transhumanismus“ [1] . Wir hatten 33 Redner, die mit ihren Beiträgen einen brillanten Beitrag zur Analyse und Demontage der globalistischen Strategien zur Zerstörung und Unterwerfung der Menschheit leisteten [2] .

Wir verbreiteten diese Veranstaltung über vier Monate, indem wir regelmäßig, zweimal wöchentlich, die Reden jedes einzelnen Teilnehmers sowohl in Video- als auch in Textform veröffentlichten. Außerdem wurden die Reden unserer Teilnehmer in eine Reihe von Sprachen übersetzt – Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Russisch, Griechisch, Rumänisch usw. – und auf mehreren alternativen Medienplattformen veröffentlicht. Im Laufe dieser Verbreitungskampagne ist es uns gelungen, die Reden, Artikel und Videos unserer Genossinnen und Genossen massiv zu verbreiten sowie zahlreiche Interviews zu geben. All diese Aktivitäten verleihen unserem metapolitischen Projekt, dessen Aushängeschild der internationale Think Tank „Chișinău Forum“ ist, besondere Relevanz und bemerkenswerte Sichtbarkeit.

Jetzt ist es an der Zeit, unser nächstes internationales Treffen vorzubereiten. Das im Titel dieses Memorandums angekündigte Thema könnte auch so formuliert werden: „Uneingeschränkte Kriegsführung als multidimensionale Strategie einer luziferischen Elite zur umfassenden Beherrschung der Welt“.

Permanenter Kriegszustand

Der totale Angriff der Schattenmächte, der bereits seit vielen Jahren im Gange war, erfuhr im Jahr 2020 eine starke Beschleunigung. In diesem Jahr wurde eine spezielle Operation mit der Bezeichnung „Covid-19-Pandemie“ eingeleitet, die auf die Massenvernichtung der Weltbevölkerung und die genetische Veränderung sowie die Verarmung und Unterwerfung der Überlebenden abzielte.

Dieser Alarmzustand, der durch ein in der Geschichte noch nie dagewesenes Ereignis ausgelöst wurde, erfordert eine komplexe, erschöpfende und tiefgreifende Analyse, da das Überleben der menschlichen Spezies auf dem Spiel steht. Die dringende Notwendigkeit einer angemessenen Untersuchung des heutigen Zustands der Welt ruft uns auch dazu auf, Lösungen zu formulieren, die uns eine Chance bieten, eine baldige und unabwendbare Endkatastrophe zu vermeiden.

Wir befinden uns also in einem Kriegszustand. Der Aggressor ist kein Staat oder eine Gruppe von Staaten, sondern ein riesiges Netz privater, supranationaler Gebilde, die nicht nur von absolutem Machthunger und der Errichtung einer Welttyrannei, sondern vor allem von zutiefst spirituellen Motiven böser Natur geleitet werden. Diese bösen Kräfte zielen auf alle Nationen der Welt und alle Menschen, wobei die Rivalitäten zwischen ihnen lediglich ein Teil der Strategie der Beherrschung sind.

Zu den wichtigsten Merkmalen, die den heutigen Kriegszustand von den klassischen Kriegen unterscheiden, gehört, dass er nicht erklärt wird und es keine legitimen Akteure wie zwei kriegführende Parteien gibt, die durch Staaten vertreten werden. Der Feind ist verdeckt, subversiv und greift seine Opfer mit einer Reihe von unkonventionellen Waffen an, die von den Zielländern nicht als militärische Feindseligkeit wahrgenommen werden. In einem solchen Fall wird die goldene Regel aus „Die Kunst des Krieges“ von Sun Tzu zur Perfektion gebracht: „Sei äußerst subtil – bis hin zur Formlosigkeit. Sei äußerst mysteriös – bis hin zur Lautlosigkeit. Dadurch kannst du das Schicksal des Gegners bestimmen.“ Die Taktik der Verschleierung und der Anstrich wissenschaftlicher Seriosität und vermeintlicher moralischer Verantwortung für das Schicksal der Welt machen die Meister dieses tödlichen Spiels praktisch unverwundbar.

Der Kern der massiven weltweiten Einflussnahme liegt in der wirtschaftlichen, technologischen, medialen und kulturell-kognitiven Macht, die jede Fähigkeit zu komplexem Verständnis und wirksamer Gegenwehr seitens der Staaten und Nationen zunichte macht. Der Feind der Menschheit ist äußerst raffiniert, mit einer enormen Anzahl von Instrumenten perfekt ausgestattet und in der Lage, ein verhängnisvolles Spiel für die ganze Welt zu spielen, während er den Anschein der Unschuld und der guten Absichten aufrechterhält.

Die Maske der Seriosität auf dem Gesicht der „internationalen Institutionen“

Die Feinde der Menschheit operieren über internationale Organisationen, die als neutral und von Vorteil für die Staaten und Völker angesehen werden, so die UNO, die WHO, der IWF, die Weltbank, die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), die WTO, die WHO, GAVI, die UNESCO, UNICEF, die EU, die NATO usw. Und als Komplizen dieser gewaltigen „offenen Verschwörung“ erscheinen die Regierungen der Staaten der Welt, die zu Marionetten dieser okkulten Kräfte geworden sind: politische Regime, die zum Völkermord an den Völkern beitragen, die sie regieren.

Der überwältigende Einfluss dieses realen Machtarchipels auf globaler und nationaler Ebene wird durch eine Vielzahl von geheimen oder halbgeheimen Gesellschaften wie die Freimaurerei, das Royal Institute of International Affairs (Chatham House), das Tavistock Institute, den Council on Foreign Relations, den Club of Rome, die Bilderberg-Gruppe, die Trilaterale Kommission, das Weltwirtschaftsforum usw. verbreitet und ausgeübt.

Nichtmilitärische Kriege als Herrschaftsstrategie

Zu den zahlreichen nichtmilitärischen Kriegen, die von diesen dämonischen Eliten geführt werden, gehören die folgenden:

  • religiöser Krieg
  • zivilisatorischer Krieg
  • Wirtschaftskrieg
  • kognitiver Krieg
  • kultureller Krieg
  • ideologischer Krieg
  • psychologischer Krieg
  • Medienkrieg
  • biologischer Krieg
  • genetischer Krieg
  • Rassenkrieg
  • Einwanderungskrieg
  • Geophysikalischer Krieg
  • Klimakrieg
  • Cyber-Krieg
  • elektromagnetischer Krieg
  • demografischer Krieg
  • feministischer Krieg
  • Gender-Krieg
  • Transgender-Krieg
  • Krieg zwischen den Generationen, usw.

Parallel dazu werden heiße Kriege angezettelt, wie die in der Ukraine und im Gazastreifen, die zur „kontrollierten Zerstörung“ der Weltwirtschaft, zur Auflösung der Funktionsfähigkeit der Staaten und zur Neuordnung der Welt auf der Grundlage einer Neuen Weltordnung beitragen sollen.

Als letzten Schlag zur Vernichtung der Staaten und der menschlichen Freiheit bereiten uns die satanischen Eliten seit Jahrzehnten auf einen „interplanetaren Krieg“ vor, der durch eine „Invasion der Außerirdischen“ und den UFO-Mythos ausgelöst wird, um das Blue-Beam-Projekt zu verwirklichen, das als Endphase des Triumphs der NWO erscheinen wird.

So sind wir durch die Umstände gezwungen, in einer andauernden Apokalypse zu leben, die wir oft als „neue Normalität“ wahrnehmen.

Eine einzige Strategie, getarnt durch regionale Rivalitäten

Die UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung mit ihren 17 Zielen wird allen Nationen aufgezwungen und ist Ausdruck der Realität der Weltregierung: eine Agenda, die den Plan der Massenvernichtung und ultimativen Unterwerfung vorantreibt, ohne dass irgendein Land Widerstand leisten kann. Solange kein Land der Welt seinen Wunsch äußert, aus dieser Dachorganisation der Schattenmacht (der UNO) auszutreten, wird die Weltregierung genauso unvermindert funktionieren, ohne ihre Existenz überhaupt zu formalisieren.

Für das Jahr 2024 ist die Unterzeichnung eines so genannten WHO-Pandemievertrages angekündigt, der unter dem Vorwand der Gesundheit die globale Tyrannei endgültig etablieren und jede Spur von nationaler und persönlicher Souveränität endgültig auslöschen würde.

Parallel dazu breitet sich eine neue dystopische Realität über die ganze Welt aus, die sich als Höhepunkt von Wissenschaft und Technologie manifestiert und das ewige Paradies zu bringen verspricht. Die Ära der Digitalisierung, der universellen Überwachung, der Zerstörung grundlegender Freiheiten – unter dem Vorwand von medizinischen, Klima- oder Cyber-Notfällen – manifestiert sich mit unwiderstehlicher Kraft. Digitale Zentralbankwährungen, das Internet der Dinge, das Internet der Körper, Smart Cities oder Fünfzehn-Minuten-Städte, der „augmentierte Mensch“ in transhumanistischem Gewand, die Technokratie als eine Form der universellen Tyrannei, die sich selbst zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung erklärt – all diese neuen Realitäten formen die ganze Welt neu.

Keiner der gegenwärtig auf globaler Ebene tobenden Konflikte auf höchster Ebene, weder zwischen West und Ost noch zwischen Nord und Süd, scheint die Auferlegung einer einheitlichen tödlichen Strategie zu beeinträchtigen, die von der UNO, der WHO und anderen ausgeht.

Der äußerst ausgeklügelte und komplexe Charakter des Systems der Weltherrschaft durch internationale Organisationen – zahllose ineinander verschachtelte private Einrichtungen mit wissenschaftlicher, kultureller, medizinischer oder medialer Maskierung – führt zu einem Zustand der vollständigen Beherrschung, der viel gefährlicher ist, als er durch militärische Eroberung oder wirtschaftliche Unterwerfung erreicht werden könnte.

Die Vielzahl der Formen des totalen nicht-militärischen Krieges, der gegen die Menschheit geführt wird, wird von der großen Mehrheit der Menschen nicht einmal als ein allgemeiner Angriff auf die Menschheit wahrgenommen. Diese Unfähigkeit, die neuen geopolitischen Realitäten mit ihrer tiefgreifenden spirituellen Bedeutung zu begreifen, könnte sich bald als fatal für die ganze Welt erweisen. Ein gewisse irrige Perspektive, eine Trägheit des Denkens hält den kollektiven Geist in der Gefangenschaft vergangener Zeiten.

Unter den neuen historischen Bedingungen der Globalisierung haben aufgrund eines gewaltigen Fortschritts in Wissenschaft und Technologie und der gigantischen Konzentration der Weltmacht in den Händen privater Einheiten die alten Schemata der Aufteilung zwischen Ländern, Regionen und Zivilisationen keine Gültigkeit mehr; sie dienen nur noch als Verschleierung, die das wahre Gesicht der Konfliktparteien maskiert.

Um den allgemeinen Zustand der Verwirrung zu überwinden und die Chance zu erhalten, einen wirksamen Widerstand zu leisten, um den Fortbestand der menschlichen Zivilisation zu sichern, ist es notwendig, eine kategorische Unterscheidung zwischen der horizontalen und der vertikalen Perspektive vorzunehmen.

Horizontal stehen sich der kollektive Westen und die BRICS-Länder, der reiche Norden und der aufstrebende Süden gegenüber. Doch der entscheidende Kampf findet vertikal statt: die multidimensionale und unerbittliche Aggression der dämonisierten Welteliten auf der einen Seite und alle Völker der Welt auf der anderen. Und während die erste Ebene der Konfrontation von der öffentlichen Wahrnehmung erfasst wird, entgeht die zweite, unendlich wichtigere, der Weltöffentlichkeit.

Die Rivalitäten zwischen den genannten Ländergruppen haben auch im Jahr 2020 nicht aufgehört, aber die Krönung war, wie alle Länder mit der gleichen Fügsamkeit auf die Erlasse der WHO während der falschen Covid-19-Pandemie reagiert und diese nicht als kriegerischen Akt wahrgenommen haben.

Der kollektive Westen gegen die BRICS, die USA gegen China: Wer hat das Sagen?

Einer der grundlegenden Irrtümer im Zusammenhang mit der Globalisierung ist die Tendenz, dem kollektiven Westen die alleinige Rolle als Motor dieses Prozesses zuzuweisen. Nach dieser Logik würde der Zusammenbruch des Westens automatisch zum Scheitern der Globalisierung führen. Daher auch die Mythen über die BRICS als zivilisatorische Alternative zum Westen. Die jüngste beträchtliche Expansion dieser formlosen und alles verschlingenden Organisation hat bei naiven Befürwortern der Deglobalisierung neue Begeisterungsstürme ausgelöst. Der Niedergang des Westens und der Aufstieg der BRICS werden von allen Herausforderern der amerikanischen Hegemonie gleichermaßen bejubelt. In der Zwischenzeit bemerken nur wenige, dass der Great Reset überall durchgesetzt wird. Er geht über die geopolitischen Konflikte hinaus, die horizontal ausgetragen werden, und wird von der Vertikalen der Macht diktiert, der einzigen Kraft, die wirklich zählt. Wieder einmal wird die Welt von privaten, supranationalen Organisationen regiert, die über die UNO, die WHO usw. agieren. Big Money, Big Oil, Big Pharma, Big Tech, Big Media usw. sind nur die Tentakel derselben satanischen Krake.

Und wenn man weiß, dass die UN-Agenda 2030 von allen Ländern der Welt akzeptiert und umgesetzt wird, wenn die völkermörderische Politik der WHO mit falschen Pandemien und Mord durch Injektionen eine offizielle Politik aller Staaten ist, wenn die Digitalisierung allgegenwärtig ist, wie kann man dann eine solche Absurdität zulassen, indem man eine solche falsche Alternative bewundert?

Manche freuen sich über die Aussicht auf die bevorstehende Entdollarisierung, als ob diese mit der Einführung der Währungssouveränität auf nationaler Ebene und dem Verschwinden der BIZ und der City of London einhergehen würde. Man sollte sich vor Augen halten, dass der Dollar durch CBDCs auf „nationaler“ Ebene abgelöst und daraufhin eine universelle digitale Währung eingeführt werden soll.

Es ist eine Binsenweisheit, dass die gleichen Prämissen immer wieder zu den gleichen Konsequenzen führen. Die technologische Gesellschaft führt zur Entvölkerung des Landes, zu Urbanisierung, Technokratie und – durch Robotik und künstliche Intelligenz – zu Massenarbeitslosigkeit. Die Ersetzung des amerikanischen Hegemonismus durch den chinesischen Hegemonismus bedeutet noch nicht das Scheitern des Great Reset. Im Gegenteil, die chinesische Gesellschaft ist ein ideales Modell für die globalistischen Eliten, die sich danach sehnen, die Merkmale ihrer Herrschaft global auszuweiten.

Eine echte Revolte der Nationen setzt zunächst den Willen voraus, die globalistischen Zwänge aufzugeben, die die Menschheit unterjochen, allen voran die UN und die WHO. Doch bisher hat kein Land der Welt solche Absichten geäußert, es folgt vielmehr mit Fügsamkeit der Politik der Weltregierung, die durch diese Organisationen agiert.

Das Ende der klassischen Geopolitik

Der Mythos vom Klimawandel wird von allen Staaten unter der Führung der UNO blind und willfährig akzeptiert. Die Tätigkeit der BIZ [3] , die Abschaffung des Bargeldes und die Auferlegung von CBDCs werden nicht als Instrumente zur Verarmung und Versklavung der Weltbevölkerung gesehen, sondern als natürliche Prozesse einer unvermeidlichen Finanzregulierung missverstanden. Dasselbe gilt für die öffentliche Wahrnehmung anderer „internationaler Organisationen“.

In der Fähigkeit, den kollektiven Geist zu bestimmen, Mythen über den vermeintlichen internationalen Rahmen zu verbreiten und die kognitiven Fähigkeiten des heutigen Menschen methodisch zu reduzieren, liegt die Hauptgarantie für den Erfolg der Globalisten. Gegenwärtig gibt es keinen Unterschied zwischen dem Grad der Unwissenheit des Durchschnittsbürgers und dem eines Staatsbeamten. Unter diesen Bedingungen funktioniert die Strategie der Verschleierung und Manipulation ohne das geringste Hindernis.

Ich habe diese neuen Realitäten auf globaler Ebene „das Ende der klassischen Geopolitik“ [4] genannt. Heute ist der Grundkonflikt ein vertikaler: Er wird von oben nach unten ausgetragen, und der Feind ist eine nichtstaatliche, supranationale und exterritoriale Einheit. Daher müssen – wie bei den Entschlüsselungsübungen des Social Engineering – die beiden unteren Ecken des Dreiecks, um ihrer ewigen Opferrolle zu entkommen, die gegenseitigen Feindseligkeiten „horizontal“ aufgeben und nach oben schauen, um den wahren Feind zu entdecken, der sie „vertikal“ angreift.

Fehler der Perspektive bei der Identifizierung des Feindes

Und hier komme ich auf den Titel meiner Abschlussrede zurück, die ich auf dem Chișinău-Forum 2023 am 9. September letzten Jahres gehalten habe: „Kenne deinen Feind – die goldene Regel der Kriegskunst im Zeitalter der Technokratie“ [5] . Ein tiefes Verständnis der Natur der Feinde der Menschheit bietet uns nämlich die Chance auf Revanche, Gegenoffensive und Überleben.

Und hier betreten wir den heikelsten und unsichersten Bereich. Denn der Mensch von heute hat keine religiöse, spirituelle Lebensperspektive mehr. Die Moderne hat uns irreparabel gezeichnet: Wir sind Materialisten, Atheisten und Rationalisten. Und das, obwohl die Feinde der Menschheit, die uns jahrhundertelang säkularisiert und spirituell sterilisiert haben, selbst tief in den spirituellen Realitäten verankert blieben. Sie haben uns von unserem Erlöser entfremdet, aber ihren Bund mit ihrem Herrn behalten. Das heißt, sie haben uns geblendet, damit sie uns ohne jeden Widerstand beherrschen und besiegen können.

Angesichts des totalen spirituellen Übels, der übermenschlichen dämonischen Kräfte, haben wir keine Chance auf Erfolg, wenn wir nur das menschliche Potenzial nutzen. Der Mangel an Waffengleichheit bedeutet unsere ewige Niederlage. Wir müssen unbedingt unseren Schöpfer Jesus Christus wiederentdecken und ein strategisches Bündnis mit ihm suchen. Einen so mächtigen Feind wie Satan zu haben und sich gleichzeitig von der Vorstellung menschlicher Autonomie und Selbstgenügsamkeit täuschen zu lassen, ist eine vom Sohn des Verderbens erzeugte Illusion.

Es liegt an uns, ob wir uns entscheiden, die Rolle der Verlierer zu spielen, oder ob wir die Mission der Eroberer vorziehen, indem wir einen gewaltigen Paradigmenwechsel vollziehen und die Rüstung der neuen Kreuzritter anziehen. Unsere Wahl ist also ganz einfach: Wem sollen wir gehorchen, Gott oder Satan? Es gibt keine dritte Möglichkeit. Die menschliche Autonomie ist eine perfekte Falle, die uns blendet und unseren Widerstand in eine selbstmörderische Falle treibt.

Die liberale Illusion als lähmender Faktor

Einer der Gründe für den überwältigenden Erfolg unserer Feinde ist, dass wir unter den Bedingungen der weltweiten Tyrannei und des Staatsterrorismus weiterhin mit unserem überholten liberal-demokratischen Referenzrahmen operieren. Angesichts eines totalen Krieges der satanistischen Eliten gegen die Menschheit – angesichts eines universellen Völkermordes – operieren wir mit legalistischen Vorstellungen; wir berufen uns auf die Verfassung, die Menschenrechte und die demokratischen Normen. Wir setzen unsere Hoffnungen auf Wahlzyklen und „Retter“ wie Trump oder Putin und vergöttern die kontrollierte Opposition. Und wir weigern uns, den tragikomischen Charakter dieser Situation zu verstehen.

Was macht ein ehrbarer Bürger, wenn ein Attentäter seine Kinder, seine Frau und seine Verwandten tötet? Er setzt sich hin, sucht sich einen Anwalt und erhebt Anklage vor Gericht. Aber der Krieg hat seine eigene unerbittliche Logik. Wenn Sie Ihren Mörder nicht aufhalten, wird er Sie töten. Selbst die Tatsache, dass diesmal nicht Gewehre und Bomben als tödliche Waffen eingesetzt werden, sondern Injektionen, elektromagnetische Wellen und vergiftete Lebensmittel, ändert nichts am Kräfteverhältnis zwischen den beiden Seiten, dem Attentäter und dem Opfer. Das Opfer befindet sich in Selbstverteidigung und muss sich wehren. Unsere Antwort auf den völkermörderischen Plan eines Great Reset der Globalisten-Elite wird typischerweise das Große Erwachen [6] genannt – und das zu Recht. Aber diese Anstrengung des Erwachens muss ihre unmittelbare Fortsetzung im Großen Aufstand [7] finden. Alles andere wäre eine sterile intellektuelle Übung und würde uns zum Verschwinden der menschlichen Zivilisation verdammen. Council on Foreign Relations, Club of Rome, Bilderberg-Gruppe, Trilaterale Kommission, Weltwirtschaftsforum, nichtmilitärische Kriege, UN-Agenda 2030, BRICS, Deglobalisierung, Big Money, Big Pharma, Big Tech, Entdollarisierung, Klimawandel, CBDC, Jesus Christus, Satan,


Bitte teilen Sie diesen Text, stellen Sie ihn auf so viele Plattformen wie möglich, übersetzen Sie ihn in Ihre eigenen Sprachen und senden Sie ihn an Ihre Freunde, die unsere potenziellen Redner beim Chișinău-Forum 2024 sein könnten. Um das Risiko von Beeinträchtigungen des normalen Reiseverkehrs (Abriegelungen usw.) zu minimieren, würde ich Ende Mai als besten Zeitpunkt für unsere nächste Veranstaltung vorschlagen.

Das Chișinău-Forum ist eine unabhängige internationale Denkfabrik und untersteht keinem geopolitischen Zentrum, keinem Staat und keiner privaten Einrichtung. Wir haben keine Sponsoren und suchen auch keine solchen. Alle Ausgaben für unsere Aktivitäten werden von den Teilnehmern selbst getragen. Ein echter metapolitischer Widerstand und ein unerbittlicher Dissens erfordern die volle Freiheit des Denkens und Handelns.

Bitte senden Sie mir Ihre Meinung zu dem angekündigten Thema für die nächste Forum, machen Sie diesbezügliche Vorschläge und schlagen Sie neue Redner für unsere Veranstaltung vor. Ich erwarte Ihre Mitteilungen unter der folgenden E-Mail-Adresse: ChisinauForum2024@protonmail.com


  1. https://arcaluinoe.info/de/etichete/chisinau-forum-2023/
  2. https://rumble.com/user/chisinauforum; https://odysee.com/@chisinauforum:5
  3. Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, die „Zentralbank der Zentralbanken“: https://www.bis.org/
  4. Iurie Roşca: Der Great Reset und das Ende der klassischen Geopolitik (29.04.2023): https://multipolaristen.de/multipolaristen/politik/internationale-politik/iurie-rosca-der-great-reset-und-das-ende-der-klassischen-geopolitik-30-04-2023/
  5. https://multipolaristen.de/multipolaristen/chisinau-forum-2023/iurie-rosca-kenne-deinen-feind-die-goldene-regel-der-kriegskunst-im-zeitalter-der-technokratie-05-01-2023/
  6. Vgl. Peter Töpfer: Alexander Dugin, das Große Erwachen und das Radikale Subjekt – die libertäre Linke meldet sich: bereit! https://multipolaristen.de/multipolaristen/post-philosophie-2/peter-toepfer-alexander-dugin-das-grosse-erwachen-und-das-radikale-subjekt-die-libertaere-linke-meldet-sich-bereit/
  7. The Great Resist: https://www.facebook.com/auf1tv/posts/pfbid0267uJUoTx93L3nDYG5HzXzQmntyYDtKWyy6FTikhXB2N53utStSF7hv853a4T7scvl, https://auf1.tv/
Poza de profil

Iurie Roșca

Iurie Roșca (Youry Roshka) ist ein unabhängiger Journalist aus der Republik Moldau, ein antikommunistischer Dissident, ehemaliger Abgeordneter und stellvertretender Ministerpräsident, Redakteur, Übersetzer und Organisator der internationalen antiglobalistischen Denkfabrik Chișinău-Forum.