Skip to content
Chișinău Forum 2023 poster

Einleitende Bemerkungen

Übersetzung aus multipolaristen.de


Liebe Freunde,

Herzlich willkommen zum Chisinau-Forum 2024!

Ich möchte mich gleich zu Beginn bei den Freunden bedanken, die sich die Mühe gemacht haben, persönlich zu unserer Veranstaltung zu kommen, sowie bei denjenigen, die ihre Reden in Videofassung geschickt haben.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass unsere geopolitische Debattenplattform 2017 von einer Gruppe von Intellektuellen aus verschiedenen Ländern ins Leben gerufen wurde, die sich kritisch mit dem Trend zur Errichtung einer missbräuchlichen internationalen Ordnung auseinandersetzen, die von globalistischen Eliten gefördert wird.

In dieser Zeit haben wir uns jährlich im Rahmen der Chisinau-Forum-Initiative getroffen, und die Zusammenarbeit zwischen den in diesem internationalen Think Tank versammelten Forschern, Wissenschaftlern und Autoren hat sich in der Übersetzung und Veröffentlichung von Büchern und Artikeln sowie in der Produktion einer Vielzahl von Interviews und Podcasts niedergeschlagen. Dank der intensiven Zusammenarbeit zwischen uns werden immer mehr herausragende Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen der akademischen Tätigkeit Teil unserer wachsenden internationalen Familie. Die beiden sich ergänzenden Aktivitäten in Bezug auf Führung, Teambildung und Vernetzung gewinnen daher zunehmend an Dynamik.

Natürlich hat uns der Start der Sonderoperation mit dem Codenamen „Covid-19“ im Jahr 2020, die auf Entvölkerung und genetische Veränderung unter dem Vorwand einer falschen Pandemie abzielt, dazu veranlasst, unsere Arbeit zur Aufdeckung dieser kriminellen Strategie zu intensivieren. So ist in den letzten vier Jahren unsere Gemeinschaft von Menschen, die sich der technokratischen Tyrannei widersetzen wollen, viel größer und stärker geworden.

Das letztjährige Forum in Chisinau fand am 9. und 10. September 2023 unter dem Titel „Die UN-Agenda 21 und der Great Reset. Der Fall vom Liberalismus zu Technokratie und Transhumanismus“ statt. Ich erinnere daran, dass allein am ersten Tag unseres Treffens im vergangenen Jahr dreiunddreißig prominente Teilnehmer auf dem Forum in Chisinau sprachen. Alle Reden wurden auf mehreren Plattformen live gestreamt und dann in mehrere Sprachen übersetzt und über einen Zeitraum von vier Monaten nacheinander veröffentlicht.

So wird das Chisinau-Forum von Jahr für Jahr weltweit immer sichtbarer, was vor allem an der Qualität unserer Redner und ihrem moralischen Engagement für den Aufbau eines echten zivilen Widerstands gegen die globalistische Diktatur liegt.

Liebe Freunde,

wie Sie wissen, haben wir für die heutige Debatte auf dem Chisinau Forum 2024 folgendes Thema vorgeschlagen: „Grenzenloser Krieg. Ein ganzheitlicher Ansatz zum Great Reset“. Wir alle sind uns bewusst, dass sich die Welt derzeit in einem kritischen Moment befindet, wie es ihn in der Geschichte noch nie gegeben hat. Der Staatsstreich im globalen Maßstab ist eine vollendete Tatsache. Den dämonischen Eliten, die die Errichtung der dystopischen Neuen Weltordnung vorantreiben, ist es gelungen, internationale Organisationen wie die UNO, die WHO, die WTO, die UNESCO, die BIZ, die EU usw. zu Instrumenten der Beherrschung und der Auferlegung einer einzigen Agenda für alle Länder der Welt zu machen.

Die tragischen Ereignisse der letzten Jahre zeigen, dass die okkulten Kreise, die hinter den internationalen Kulissen agieren, einen neuen Weltkrieg planen. Und wieder – wie im Ersten und Zweiten Weltkrieg – ziehen dieselben Kreise der Weltplutokratie die Fäden hinter allen Konfliktparteien, da Antagonismen wie „der kollektive Westen“ gegen Russland/China/BRICS bis zum Äußersten geschürt werden, um begrenzte Konflikte in ein planetarisches Gemetzel zu treiben.

Unter diesen Umständen sind wir gezwungen, diese ruchlosen Pläne und Aktionen aufzudecken. Wir wissen sehr wohl, dass praktisch alle Staaten und Regierungen der Welt denselben Machtzentren untergeordnet sind. Das Covid-19-Experiment hat deutlich gezeigt, dass die Führer der Länder, die als wichtige geopolitische Akteure gelten, sich als bloße Marionetten in den Händen der satanischen Globalisten entpuppt haben.

In den Jahren 2020 bis 2021 verloren mehrere Staatsoberhäupter afrikanischer Staaten und der Präsident von Haiti ihr Leben, weil sie sich diesem Vorwand einer von der WHO ausgeübten medizinischen Diktatur widersetzten. Und vor wenigen Tagen wurde der slowakische Premierminister Robert Fico Opfer eines Mordanschlags – dies aufgrund seiner entschlossenen Haltung gegen die NATO-Maßnahmen zur Unterstützung des Kiewer Regimes und vor allem aufgrund seiner entschiedenen Ablehnung des von der WHO aufgezwungenen Pandemievertrags.

Unter diesen Umständen sind es Klarheit, kritisches Denken und moralische Verantwortung, die uns leiten, unseren Kampf der Ideen fortzusetzen und die Netzwerke des organisierten Verbrechens zu entlarven, die sich die globale Macht aneignen und unseren Massenmord und unsere Entmenschlichung durch technowissenschaftliche Mittel anstreben. Unser Bemühen, die Wahrheit zu suchen und auszusprechen, ist eine große Verpflichtung gegenüber unseren Gesellschaften und der Zukunft der Welt als Ganzes.

Liebe Freunde,

ich erinnere Sie an unsere Geschäftsordnung. Auf dem Chisinau-Forum 2024 werden Redner aus verschiedenen Ländern das Wort ergreifen, jeder von ihnen für 15 Minuten. Und da nicht alle Teilnehmer persönlich anreisen konnten, werden wir die Reden der Anwesenden mit Videopräsentationen kombinieren.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.


Poza de profil

Iurie Roșca [Juri Roshka]

Iurie Roșca ist ein unabhängiger Journalist aus der Republik Moldau, ein antikommunistischer Dissident, ehemaliger Abgeordneter und stellvertretender Ministerpräsident, Redakteur, Übersetzer und Organisator der internationalen antiglobalistischen Denkfabrik Chișinău-Forum.